3 schiffbrüchige Engländer

3 schiffbrüchige Engländer stranden auf einer Kannibaleninsel im indischen Ozean.

Sie werden relativ schnell von den Kannibalen bemerkt und dann auch gefesselt.

Der Kannibalenstamm hat eine Übersetzerin, die ihnen erklärt, dass wenn sie eine Aufgabe bewältigen, man sie als Teil des Stammes ansehen würde. Sie werden dann nicht verspeisen.

Und die Aufgabe ist, dass jeder von ihnen 10 Früchte von der gleichen Sorte auf der Insel finden und zurück bringen soll. Dann gäbe es weiter Anweisungen.

Der erste Engländer, kommt mit 10 Äpfeln wieder. Er wird angewiesen, sich diese hinten einzuführen, ohne einen Mucks zu machen. Wenn er was sagt oder nur ein Geräusch macht, wird er verspeisst.

Leider schafft er es nicht, sich die Früchte still reinzuschieben. Er fängt er, vor lauter Schmerzen, an zu wimmern. Die Kannibalen haben ihn dann zum Abendessen verspeist.

Später treffen sich der erste und zweite Engländer im Himmel. Fragt der Erste: „Oh, du hast es auch nicht geschafft. Welche Früchte hast du gefunden?“

Sagt der zweite Engländer: „10 kleine Beeren. Leider habe ich es nicht geschafft still zu sein.“

Sagt der Erste: „Aber so kleine Waldbeeren tun doch nicht weh.“

Sagt der zweite Engländer: „Stimmt. Aber als ich unseren anderen Freund mit 10 Ananas zurückkommen sah, musste ich lachen.“

Average: 6 (1 vote)
Kategorie

Weitere 5 zufällige Witze

In der Bäckerei

Morgens in der Bäckerei:
-
Mann zur Kassiererin: Das Ding da bitte.
-
Bedienung: Zuckerschnecke?
-
Mann: Ok Zuckerschnecke, das Ding da bitte. 

Average: 8 (1 vote)
Kategorie

2 Frösche

2 Frösche sitzen am Teich. Da fängt es an zu regnen. Meinte der Eine: Lass uns in den Teich springen sonst werden wir noch nass .

Average: 4 (1 vote)
Kategorie

Frauen und Handgranaten

Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?

Antworten
Average: 9 (1 vote)

Zwei Hellseher

Treffen sich zwei Hellseher. Meint der Erste: "Dir geht's gut und wie geht's mir?"

Average: 8 (1 vote)
Kategorie

Ein Einwohner aus Stockholm

Ein Einwohner aus Stockholm fährt raus aufs Land, um Enten zu jagen. Als er eine sieht, zielt und schießt er sofort. Getroffen fällt das Tier auf den Hof eines Bauern, der die Beute für sich behalten will. „Das ist mein Vogel“, will der Schütze sein Recht einfordern. Also schlägt der Bauer vor, die Streitigkeit wie auf dem Land üblich durch einen Tritt zwischen die Beine zu klären: „Wer weniger schreit, bekommt die Ente.“ Der Stockholmer stimmt zu und der Bauer beginnt.

Er nimmt Anlauf, holt weit aus und landet einen kräftigen Tritt. Sofort bricht der Städter zusammen, krümmt sich für mehrere Minuten am Boden und stöhnt voller Schmerzen vor sich hin. Als er wieder gerade stehen kann, sagt er: „Jetzt bin ich dran.“ Darauf der Bauer: „Nein, danke! Hier, nehmen Sie die Ente.“

Average: 9 (1 vote)
Kategorie